Verschiedenes

Dezember 2021: Biryani und Wan-Tan: Esskulturen anderer Länder
(von Siththy Reema Mohammed Risan
und Yasin Ramic)

Quelle: pixabay.com

Alle von euch kennen die deutschen Gerichte. Aber irgendwann ist das doch dann langweilig, findet ihr nicht auch? Dann probiert doch mal die indisch-sri lankische oder chinesische Küche. Wir zeigen euch die beliebtesten Speisen in diesen Ländern und die besondere Esskultur.

Essen in Indien und Sri Lanka
Obwohl Indien und Sri Lanka unterschiedliche Länder sind, sind die Essgewohnheiten sehr ähnlich.
Die beliebtesten Gerichte in Indien und in Sri Lanka sind Biryani, Chicken Makan, Dum Aloo und Korma. Biryani ist würziger Reis, ein typisches Reisgericht mit verschiedenen Gewürzen und einer Fleischsorte. Chicken Makan wird mit Hühnchen Curry und mit Butter gemacht. Dum Aloo ist ein Kartoffel-Curry und Korma wird mit Curry auf Joghurtbasis gemacht.

In Indien und in Sri Lanka isst man mit den Fingern. Man isst immer mit der rechten Hand, weil die linke Hand als unsauber gilt (Details erspare ich euch hier!)

Mein Lieblingsgericht ist Biryani, das gibt es in meiner Familie meistens samstags, weil wir dort alle zusammen essen können. Leider gibt es wenige indische Restaurants, aber vielleicht möchtet ihr es einmal ausprobieren.

Die chinesische Küche

Warst du schon mal in einem chinesischem Restaurant? Wenn ja hat es dir dort geschmeckt? Findest du nicht auch, dass die chinesische Küche sehr von unserer Küche in Deutschland abweicht?

In China isst man nämlich etwas andere Speisen und Delikatessen als bei uns in Deutschland. Man isst dort mit Stäbchen, weil die meisten Gerichte etwas mit Reis zu tun haben. Doch wenn man in China eine Suppe isst, dann darf man auch einen Löffel benutzen. Unter anderem gibt es das beliebte Wan-Tan, dies ist eine Teigtasche. Studien besagen, dass dies das meist gegessene Gericht in China ist. Außerdem gibt es als ebenfalls beliebte Delikatesse die Peking Ente. Die Peking Ente ist im Gegensatz zum Wan-Tan sehr aufwendig zuzubereiten. Deshalb wird die Peking Ente oft in chinesischen Restaurants bestellt. Das Gongbao-Hünchen ist ebenfalls eine beliebte Mahlzeit. Gongbao-Hühnchen ist ein Gericht mit Hühnchen, Erdnüssen und Chilis. Aber auch in China gibt es vegetarisches Essen, wie z.B. die Fischduft-Aubergine. Der Name kann täuschen. Tatsächlich ist es ein vegetarisches Essen, der Name heißt nur so, weil es so riecht wie Fisch, es ist aber keins. Zubereitet wird es mit Chilis, Ingwer, Frühlingzwiebeln und Knoblauch. Ebenfalls gibt es, wie in Deutschland, auch beliebte Eierspeisen, wie z.B. Rührei mit Tomaten. Es ist eine echte Hausmannskost in China, meistens werden auch noch zusätzlich Ingwer und Frühlingzwiebeln hinzugefügt.

Hast du auch großen  Hunger  bekommen? Dann ruf doch jetzt sofort bei deinem Chinesen an, und bestell dir dein bestes Geschmackserlebnis. Oder- koch doch selbst die Gerichte. Egal was von beiden du tust, lecker sind beide Varianten.Hmmm….

 

Oktober 2021: Ich bin Schorsch (ein fiktives Interview von Pia Sonntag)

Herr Sonntag, wo kommen Sie her?
Interessante Frage, also ich komme aus dem Königshaus… , achso, die Frage war ernst gemeint ? Na gut, ich wurde in Ungarn geboren (Wollt ja nur Spaß machen ! )

Welche Tricks können Sie gut?
Die Rolle hier (er macht sie vor), damit kann ich mich immer zum Dreckspatz machen!

Was ist Ihre Standard-Gassirunde?
Am Kanal in Wanne, da gehe ich immer abtauchen.

Haben Sie einen Lieblings-Popstar?
Zu Shakira geht immer mein Popo „up“.

Wer ist Ihr bester Freund?
Das ist Capper, genau wie ich ein Vizsla, der klappert immer die Gegend ab.

Wie sieht ein schöner Tag in Ihrem Leben aus?
Ich warte darauf, bis Shakira im Radio läuft und ich mit meinem Po im Takt wackeln kann. Natürlich freue ich mich auch, wenn der Futternapf sich um fünf Uhr wie von Zauberhand füllt.

Welche Position haben Sie in der Familie?
Ich bin der kleine König.

Januar 2021: Unser Verhalten zum Thema Klimawandel (ein Kommentar von Kaan Özkara)

Quelle: pixabay.com

Die Wahrnehmung, dass, während die Temperaturen steigen, paradoxerweise immer noch der Schutz des Klimas und der damit verbundenen Aufhaltung des Temperaturanstiegs, deren Effekt wiederum die Rettung unzähliger Lebewesen ist, vernachlässigt wird, ist geradezu schlimmer als die Wahrnehmung der ansteigenden Temperaturen selbst. Faulheit, Resignation, Hoffnungslosigkeit, die auch ich nach einer kognitiven naturphilosophischen Reise erlebt habe, Gier, Egoismus, bizarre Gedanken und Uneinsichtigkeit sollten doch uns vernunftbegabten Wesen keine Grenzen zum Handeln setzen. Dennoch sind einige dieser so manchen gesetzt, was mich dann fragen lässt, wieso doch nicht sodann jene Grenzen überschritten werden, wie die Grenzen bei der Ausbeutung der Natur so oft und weit überschritten werden. Es mag wohl vielleicht am antagonistischen Verhältnis zwischen Klimaschutz und manchen der aufgelisteten Eigenschaften liegen. Spätestens jetzt sollte man wissen, welche Seite richtig und folglich die zu wählende ist. Freilich bedarf es nicht nur spätestens jetzt, sich zu entscheiden, sondern auch der Entscheidung, sofern sie richtig ist, gerecht zu werden, weil auf uns Menschen zusätzlich noch ein zeitlicher Druck im lodernden Teufelskreis lastet.

Dezember 2020: Schülerwitze (gesammelt von Melina Wallbaum und Zoi Teli)

Schüler: „Herr Lehrer, was heißt das, was Sie unter meinen Aufsatz geschrieben haben?“
Lehrer: „Du musst deutlicher schreiben!“

 

Ein Schüler schläft im Unterricht.
Der Lehrer weckt ihn: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass das der richtige Platz zum Schlafen ist!“.
Darauf der Schüler: „Ach, es geht schon. Sie müssen nur leiser sprechen!“

 

Die Lehrerin schimpft mit dem Schüler: „Hast du schon mal was von Rechtschreibung gehört?“
Der Schüler antwortet: „Rechtschreibung gilt nicht für mich, ich bin Linkshänder.“

 

Die Mathelehrerin fragt: „Was ist 12×17+20?“ und zeigt auf Peter.
Peter antwortet: „Eine Matheaufgabe.“

 

Fragt die Lehrerin: „Fritzchen, wie stellst du dir die ideale Schule vor?“
Fritzchen antwortet: „Geschlossen.“